Gebäude-Lektüre – Lust oder Last?

Sprecher

Nicht nur Puristen schätzen die reine Formensprache der Architektur. Das Gebäude als Manifest klarer Linien und strikter Geometrie verliert oft diese gestalterische Unschuld durch Sachzwänge des Alltags. Werbung, Information, Orientierung – Schriften unterschiedlicher Qualität und Wirkung – schaffen eine Funktionalität zweiter Ordnung. Störfaktor, Bereicherung oder Katastrophe? Über das Miteinander zweier Disziplinen, die viel gemeinsam haben.

Back